------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Autobahnumbau B1/A40 :   Dortmunds Oberbürgermeister antwortet Ralph Bürger

 

Die Autobahnausbau auf 6 Spuren zwischen Dortmund und dem Kreuz Do-Unna hat begonnen. Die DEGES als ausführende Gesellschaft des Bundes verbreitete dazu Grußworte des Dortmunder OB und der Holzwickeder Bürgermeisterin an die Haushalte mit dem Tenor, dass der Ausbau zu einer Beschleunigung des Verkehrs führen werde. Dem widerspricht Ralph Bürger in seinen Schreiben an die beiden Ober-Bürgermeister deutlich. Der Schriftverkehr wird hier in den nächsten Tagen veröffentlicht.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hansetags-Delegation aus Unna nahm an Stadtfest in Haselünne teil.

 

Die gleiche Delegation wie im letzten Jahr nahm an den Feierlichkeiten beim diesjährigen Hansefest teil:  Die Ratsmitglieder Werner Clodt und Ralph Bürger sowie Frank Peters von den Stadtbetrieben waren am 8.9. als Delegierte der Kreisstadt in Haselünne. Im  nächsten Jahr richtet die Stadt Warendorf das nächste Hansefest aus.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolken über Billmerich nach dem Unwetter .......

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Rettet das Waldstadion" - 

 

 Die Gespräche für den Erhalt des Billmericher Waldstadions für den Vereinssport des SV Billmerich sollen auf einem guten Weg sein. Für eine konstruktive Lösung setzten sich in den letzten Wochen Volker König und Ralph Bürger von der SPD-Fraktion sowie Bernhard Albers von der CDU ein. Demnach wird wohl der Verein einen Teil der Pflege der Anlagen in eigene Regie und auf eigene Kosten übernehmen.

 

Aktueller Stand:

Kurz nach dem Umbau fällt die Farbe von der Wand......von Ralph Bürger

Bahn kündigt jetzt Baumaßnahmen für August an

 

Der Zustand des renovierten (!) Holzwickeder Bahnhofs ist haarsträubend:  Im Fußgängertunnel stinkt`es nach wie vor, die Farbe fällt von der Wand, Wände und Böden einschließlich neuer Glaswände sind schmierig und verdreckt, am Bahnsteig 1 ist das Dach zu kurz geraten, eindringendes Wasser in der Unterführung  usw.  Ralph Bürger schrieb an die Bahn und den Nahverkehrsverband nach einer Ortsbesichtigung am 1.7. 

Die Bahn kündigte jetzt neue Baumaßnahmen in der Fußgängerunterführung an. Diese sollen im August durchgeführt werden.

Wir beteiligen uns an den Gesprächen zum Waldstadion

Wir sind im Gespräch mit dem SV Blau-Rot Billmerich. Bekanntlich hat die Stadt Unna das Waldstadion auf der "Sparliste". Danach soll der Pachtvertrag (Die Stadt hat die Fläche des Waldstadions angepachtet) Ende 2021 auslaufen.  Und das war auch die einzige Information, die dem Rat zur Entscheidung am 26.4. vorlag. Weder waren aktuell Gespräche zwischen Verwaltung und Verein geführt worden, noch ist ein genaues Einsparvolumen bekannt. Es sind also reichlich Fragen zu klären. Der Vereinsvorstand führt daher jetzt Gespräche mit Verwaltung und Politik, um die Stillegung des Waldstadions zu verhindern. Alle Beteiligten befinden sich daher jetzt in einem intensiven Informationsaustausch.

(Näheres über den unten angegebenen Link von RALPH BUERGER)